Karin L.: Verzweiflung

Karin L. ist Mitte 30, verheiratet und hat eine 5-jährige Tochter. Schon während ihres Studiums (Wirtschaftsinformatik) hat sie ihre Vorliebe für Java- und Internet-Systeme entdeckt - und damals schon begonnen, für eine kleine Marketing-Agentur eCommerce- und Web-basierte Reportingsysteme zu entwickeln und zu erweitern. Vor fast fünf Jahren hat sie zu SAMM gewechselt - weil sie mal an einem richtig großen System in einem größeren Unternehmen mitarbeiten wollte. Ab dem ersten Tag bei SAMM durfte (ähm - musste) sie direkt am Kernsystem VENOM mitarbeiten.

Karin ist im Team als Ruhepol bekannt und hat auch für private Problemchen ein offenes Ohr. Sie kann gut zuhören und ist obendrein noch eine ausgezeichnete Entwicklerin.

Lassen wir Karin mal selbst zu Wort kommen:

Morgens frage ich mich, welche Katastrophe mich heute erwartet. Ich bin einiges gewohnt, aber die letzten Monate wurde es immer schlimmer: Früher gab es nur Fehler im Test oder Schwierigkeiten bei der Entwicklung. Seit einigen Monaten kommen bei VENOM jetzt jede Menge Laufzeitfehler dazu, die den Betrieb im Rechenzentrum stören und unsere Endkunden massiv irritieren. Als hätte sich die dunkle Macht gegen uns verschworen – dabei haben wir doch gar nichts besonderes an VENOM verändert